Als systemischer Coach unterstütze ich Menschen, die mit ihrer derzeitigen Situation unzufrieden sind und gezielt etwas verändern oder erreichen möchten. Zudem begleite ich als Berater für Burnout Prävention Klienten, die gestresst und überlastet sind. Gemeinsam erarbeiten wir Wege, um aus der Burnout-Spirale in die Balance zu kommen.

Facebook Posts

Wie wäre es, wenn Dir ab sofort alle Möglichkeiten offen stehen? Wenn Dich nichts an Deinen Plänen hindert? Wenn die Vergangenheit ruht und Du in eine wunderbare Zukunft blicken kannst?

Und jetzt frage ich Dich: Was hindert Dich daran, genau diesen Moment als Neubeginn zu erleben?

Natürlich schleppen wir alle ein Päckchen Vergangenheit mit uns herum. Manches schütteln wir gerne ab, Vieles möchten wir uns bewahren, doch oft blockieren uns negative Gedanken oder Erinnerungen an Fehler oder Misserfolge.
Und trotzdem liegt es an uns, ob wir uns davon einschränken lassen.

Wenn ich mich mir bewusst werde, dass ich mich nicht über meine gefühlten und erfahrenen Grenzen hinweg entwickeln kann, hilft mir dieses Zitat von T. S. Elliot.
Manchmal braucht es etwas mehr Mühe, Kreativität und Mut. Doch jede Veränderung kann JETZT beginnen. Ich erlaube mir, vom perfekten Zustand zu träumen und alles zuzulassen. Alle Erinnerungen und bisherigen Erfahrungen ignoriere ich strikt.

Es ist erstaunlich, wie leicht es mir oft fällt, neue Ideen zu entwickeln und motiviert etwas Neues anzupacken.

Denn selbst, wenn es nicht der richtige Weg war - auch der nächste Moment ist ein neuer Anfang!
... mehr...weniger...

Wie wäre es, wenn Dir ab sofort alle Möglichkeiten offen stehen? Wenn Dich nichts an Deinen Plänen hindert? Wenn die Vergangenheit ruht und Du in eine wunderbare Zukunft blicken kannst?

Und jetzt frage ich Dich: Was hindert Dich daran, genau diesen Moment als Neubeginn zu erleben? 

Natürlich schleppen wir alle ein Päckchen Vergangenheit mit uns herum. Manches schütteln wir gerne ab, Vieles möchten wir uns bewahren, doch oft blockieren uns negative Gedanken oder Erinnerungen an Fehler oder Misserfolge. 
Und trotzdem liegt es an uns, ob wir uns davon einschränken lassen.

Wenn ich mich mir bewusst werde, dass ich mich nicht über meine gefühlten und erfahrenen Grenzen hinweg entwickeln kann, hilft mir dieses Zitat von   T. S. Elliot. 
Manchmal braucht es etwas mehr Mühe, Kreativität und Mut. Doch jede Veränderung kann JETZT beginnen. Ich erlaube mir, vom perfekten Zustand zu träumen und alles zuzulassen. Alle Erinnerungen und bisherigen Erfahrungen ignoriere ich strikt. 

Es ist erstaunlich, wie leicht es mir oft fällt, neue Ideen zu entwickeln und motiviert etwas Neues anzupacken. 

Denn selbst, wenn es nicht der richtige Weg war - auch der nächste Moment ist ein neuer Anfang!

 

kommentieren

😃👍🏻

Hast Du Deinen Weg schon gefunden? Wenn ja, dann herzlichen Glückwunsch! Vielleicht kannst Du mir dann heute eine Frage beantworten: Wie war das bei Dir? Hast Du Deinen Weg im Detail geplant, um ihn dann bis zum Ende zu gehen? Konntest Du die Steine, die auf dem Weg lagen einfach zur Seite rollen?
Oder hast Du den einen oder anderen Umweg gehen müssen, bist in Sackgassen gelandet, musstest umkehren? Gab es überhaupt ein Ziel, welches Du verfolgt hast oder bist Du einfach losgelaufen?

Wenn es um den eigenen Weg geht, werfen sich mir unzählige Fragen auf.
Wie weiß ich denn, wohin die Reise gehen soll?
Gibt es eine Art Bestimmung?
Kann ich jedem Ziel entgegengehen?
Gibt es DEN Weg ohne Umwege und Irrungen?
Oder kann ich eine Abkürzung nehmen?

Vielleicht hören wir einfach mal auf unsere Intuition und gehen los.
Ich glaube, wir machen uns oft zu viele Gedanken. Haben zu wenig Vertrauen in uns selbst. Versuchen Wege zu beschreiten, die bereits andere Menschen vor uns gegangen sind.

Ich kenne das selbst nur zu gut. Eigentlich weiß ich genau, was ich will und habe schon das perfekte Konzept in der Tasche. Und doch vergleiche ich mich, besuche für die eigene Sicherheit noch mehr Kurse, lese Bücher und lasse mich inspirieren, um wirklich PERFEKT zu werden.

Mein gestriges Seminar hat mir gezeigt, dass es Zeit ist meinen eigenen Weg zu gehen. Authentisch bleiben und aus der Erfahrung lernen ist weit wertvoller als eine perfekte Kopie zu sein.

Ich bin gespannt, wo meine Reise hinführen wird!
... mehr...weniger...

Hast Du Deinen Weg schon gefunden? Wenn ja, dann herzlichen Glückwunsch! Vielleicht kannst Du mir dann heute eine Frage beantworten: Wie war das bei Dir? Hast Du Deinen Weg im Detail geplant, um ihn dann bis zum Ende zu gehen? Konntest Du die Steine, die auf dem Weg lagen einfach zur Seite rollen? 
Oder hast Du den einen oder anderen Umweg gehen müssen, bist in Sackgassen gelandet, musstest umkehren? Gab es überhaupt ein Ziel, welches Du verfolgt hast oder bist Du einfach losgelaufen?

Wenn es um den eigenen Weg geht, werfen sich mir unzählige Fragen auf.
Wie weiß ich denn, wohin die Reise gehen soll?
Gibt es eine Art Bestimmung?
Kann ich jedem Ziel entgegengehen?
Gibt es DEN Weg ohne Umwege und Irrungen?
Oder kann ich eine Abkürzung nehmen?

Vielleicht hören wir einfach mal auf unsere Intuition und gehen los. 
Ich glaube, wir machen uns oft zu viele Gedanken. Haben zu wenig Vertrauen in uns selbst. Versuchen Wege zu beschreiten, die bereits andere Menschen vor uns gegangen sind. 

Ich kenne das selbst nur zu gut. Eigentlich weiß ich genau, was ich will und habe schon das perfekte Konzept in der Tasche. Und doch vergleiche ich mich, besuche für die eigene Sicherheit noch mehr Kurse, lese Bücher und lasse mich inspirieren, um wirklich PERFEKT zu werden. 

Mein gestriges Seminar hat mir gezeigt, dass es Zeit ist meinen eigenen Weg zu gehen. Authentisch bleiben und aus der Erfahrung lernen ist weit wertvoller als eine perfekte Kopie zu sein. 

Ich bin gespannt, wo meine Reise hinführen wird!

Vielen Dank, liebe E., dass Du mir vergangene Woche dieses Sprüchlein geschickt hast! Es hat mir sofort gefallen!

Seit Tage überlege ich nun, welche meiner Gedanken hin und wieder die Richtung ändern.
Ganz spontan ist es die Eistellung zur Kindererziehung. Wie rosarot malt man es sich als junge Erwachsene aus, Kinder auf ihrem Weg der Entwicklung zu begleiten, ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und sie nach den eigenen Prinzipien zu erziehen.
Inzwischen weiß ich, dass es nicht den einen, richtigen Weg gibt. Nicht nur die Kinder lernen von den Eltern - auch ich als Mutter habe in den letzten Jahren viel nachgedacht, ausprobiert, akzeptieren müssen und über den Haufen geworfen, was mir als Unausweichlich erschienen ist.
Doch die neue Richtung meiner Einstellung diesbezüglich gefällt mir eigentlich ganz gut...

Viel mehr passt dieser Satz für mich allerdings auf die Gedanken:

das geht nicht
das kann ich nicht
das war doch schon immer so...

Vor ein paar Jahren bin ich auf den Zug der Persönlichkeitsentwicklung aufgesprungen, um zu sehen, wohin er mich bringen wird. Ein großes Thema ist dabei immer zu prüfen, welche Realität ich mir durch meine eigenen Gedanken erschaffe.

Sehr gerne experimentiere ich mit dem Satz

DAS KANN ICH NICHT,

der wohl bei jedem hin und wieder im Kopf herumgeistert. Wer sagt denn, dass ich es nicht kann? Selbst wenn etwas bisher nie funktioniert hat, so kann es doch beim nächsten Mal klappen! Erstaunlich, wozu ich fähig bin, wenn ich einfach denke

ICH SCHAFFE DAS!

Hast auch Du schon einmal versucht, die Richtung Deiner Gedanken zu ändern?
Ich verspreche Dir, Du wirst von dem Ergebnis begeistert sein - auch wenn Dein Kopf nicht rund ist... Umdenken ist einfacher und spannender als Du glaubst!
... mehr...weniger...

Vielen Dank, liebe E., dass Du mir vergangene Woche dieses Sprüchlein geschickt hast! Es hat mir sofort gefallen!

Seit Tage überlege ich nun, welche meiner Gedanken hin und wieder die Richtung ändern. 
Ganz spontan ist es die Eistellung zur Kindererziehung. Wie rosarot malt man es sich als junge Erwachsene aus, Kinder auf ihrem Weg der Entwicklung zu begleiten, ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und sie nach den eigenen Prinzipien zu erziehen. 
Inzwischen weiß ich, dass es nicht den einen, richtigen Weg gibt. Nicht nur die Kinder lernen von den Eltern - auch ich als Mutter habe in den letzten Jahren viel nachgedacht, ausprobiert, akzeptieren müssen und über den Haufen geworfen, was mir als Unausweichlich erschienen ist.
Doch die neue Richtung meiner Einstellung diesbezüglich gefällt mir eigentlich ganz gut...

Viel mehr passt dieser Satz für mich allerdings auf die Gedanken:

das geht nicht
das kann ich nicht
das war doch schon immer so...

Vor ein paar Jahren bin ich auf den Zug der Persönlichkeitsentwicklung aufgesprungen, um zu sehen, wohin er mich bringen wird. Ein großes Thema ist dabei immer zu prüfen, welche Realität ich mir durch meine eigenen Gedanken erschaffe. 

Sehr gerne experimentiere ich mit dem Satz 

DAS KANN ICH NICHT,

der wohl bei jedem hin und wieder im Kopf herumgeistert. Wer sagt denn, dass ich es nicht kann? Selbst wenn etwas bisher nie funktioniert hat, so kann es doch beim nächsten Mal klappen! Erstaunlich, wozu ich fähig bin, wenn ich einfach denke 

ICH SCHAFFE DAS!

Hast auch Du schon einmal versucht, die Richtung Deiner Gedanken zu ändern? 
Ich verspreche Dir, Du wirst von dem Ergebnis begeistert sein - auch wenn Dein Kopf nicht rund ist... Umdenken ist einfacher und spannender als Du glaubst!
weitere News anzeigen

Öffnungszeiten

Montag

nach telefonischer Vereinbarung

Dienstag

nach telefonischer Vereinbarung

Mittwoch

nach telefonischer Vereinbarung

Donnerstag

nach telefonischer Vereinbarung

Freitag

nach telefonischer Vereinbarung

Samstag

-

Sonntag

-

Kontaktdaten

Unsere Adresse:

Lautensee 1, 97437 Hassfurt

Click on button to show the map.